Welches VPN akzeptiert Bitcoins?

Heutzutage gehen das VPN und Bitcoins Hand in Hand. Ersterer erlaubt es seinem Nutzer, in vollster Vertraulichkeit im Internet zu surfen ohne von den Autoritäten verfolgt zu werden. Die elektronische Währung erlaubt es dementsprechend, in vollkommener Anonymität zu bezahlen. Wenn man seine Käufe im Internet erledigen will, so ist dies somit ideal.

Natürlich bieten die Haupt-VPN-Provider diese Zahlungsart an. Das macht Sinn, denn beide stehen für Anonymität im Internet. Dennoch gibt es seltsamerweise einige Anbieter, die diese Zahlungsweise noch nicht akzeptieren. Es ist also für uns und für Sie interessant uns in einer Übersicht genauer anzusehen, bei wem es möglich ist und bei wem nicht.

CyberGhost akzeptiert Bitcoins

Welches VPN akzeptiert Bitcoins als Zahlungsart?

Fast alle VPN-Provider haben dies bereits eingeführt. Ihre Nutzer können ihre monatlichen/jährlichen Abonnements also mit der elektronischen Währung begleichen, zusätzlich zu den klassischen Zahlungsarten (Mastercard, Visa, …). Der Preis bleibt auf Dollar festgelegt, die Anzahl der Bitcoins, die für ein Abonnement kalkuliert wird, hängt also vom Bitcoin-Dollar-Wechselkurs ab.

Wie wir es Ihnen in der Einleitung bereits gesagt haben, so gibt es zahlreiche qualitativ hochwertige Provider, die diese Zahlungsart anbieten. Allerdings gibt es immer noch einige seltsame Ausnahmen, die sich dieser Entwicklung nicht anschließen möchten. Wir werden ihnen hier nun eine Liste an Providern vorstellen, die die Bezahlung mit Bitcoins akzeptieren.

  • NordVPN
  • ExpressVPN
  • PrivateVPN
  • CyberGhost
  • Trust.Zone
  • PureVPN
  • Private Internet Access
  • IP Vanish

ExpressVPN akzeptiert Bitcoins

bitcoin-expressvpn

Überraschenderweise akzeptieren diese beiden Anbieter (bisher) noch keine Bezahlung mit dieser Kryptowährung:

  • HideMyAss
  • VyprVPN

Es ist tatsächlich sehr erstaunlich, dass diese Zahlungsmethode bei diesen beiden Anbietern nicht auftaucht, die doch so viel Wert auf die Anonymität und die Sicherheit legen. Denn das wäre doch die beste Art und Weise, um von A bis Z vollkommen anonym zu bleiben.

Das kleine Problem bei dieser Zahlungsart ist, dass es vielleicht nicht die einfachste ist. Tatsächlich ist es nicht die einfachste Sache, wenn man es mit der Bezahlung per PayPal vergleicht. Trotz allem ist es für mehr und mehr Personen die Kryptowährungen nutzen, eine sehr interessante Option.

Die Liste, die wir Ihnen hier vorgestellt haben erscheint uns allerdings bereits lang genug und bietet Ihnen Provider von sehr hoher Qualität, mit denen Sie Ihr Glück finden werden. HideMyAss wird vielleicht in einiger Zeit dazugehören und sich dem Trend des Bitcoins anschließen.

Und wie genau funktioniert das alles?

Wie läuft eine Bezahlung mit Bitcoins ab? Der Kunde schickt von seinem persönlichen Bitcoin-Konto eine Überweisung an den VPN-Provider. Für diejenigen, die nicht auf diese Art möchten gibt es auch andere elektronische Online-Bezahlportale wie PayPal oder Moneybookers (Skrill), die zu den bekanntesten des Marktes gehören. Diese beiden Bezahlmethoden sind auch bei zahlreichen Anbietern, die wir oben genannt haben, verfügbar.

Wenn man keine Erfahrung damit hat, ist es leider nicht selbsterklärend, wie man mit dieser elektronischen Währung einfach umgeht und sie aufbewahrt. Im Gegensatz dazu ist es wirklich einfach, ein VPN zu benutzen und dies ist wirklich für alle möglich, egal ob es sich um Anfänger oder Experten handelt.

Wenn Sie genau wissen möchten, wie das funktioniert, können Sie hier unsere Erklärung zurate ziehen.

Check Also

Black-Friday-Cyber-Monday-VPN

Black Friday- und Cyber Monday-VPN: Wo sind die besten Angebote?

Sie fragen sich, was die besten Angebote und Rabatte für den Black Friday- und Cyber …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.