Vergleich CyberGhost oder Hotspot Shield in 2020

Sie haben Schwierigkeiten einen Provider eines Virtual Private Network zu finden, der Sie überzeugt? Sehen Sie sich hier unseren Vergleich von CyberGhost und Hotspot Shield in 2020 an. Beide sind Provider die Ihre Qualitäten und ihre Schwächen haben. Aber das wird deutlicher wenn man sie Seite an Seite gegenüberstellt und sich die Leistungen, die Qualität des Services, die Preise und weitere Punkte ansieht. Los geht es mit unserem heutigen Duell. Sehen wir hier, wer mehr von sich überzeugen kann. Was denken Sie?

CyberGhost-VS-Hotspot-Shield

Die Leistungen

Um dieses Duell besser zu beginnen werden wir zunächst von den Leistungen der einzelnen Provider sprechen.

Geschwindigkeit

Die Geschwindigkeit ist ein zentrales Kriterium, die es ermöglicht festzustellen, ob ein Provider eines Virtual Private Network leistungsstark ist oder nicht. Tatsächlich ist es die Aufgabe eines Servers, die Datenmenge so zu behandelt, dass Sie für Dritte nicht zugänglich ist. Aus diesem Grund heben wir dieses Detail hier hervor.

Gleichzeitig wird Ihre Identität von einer fiktiven IP-Adresse verborgen. Das erfolgt über einen Verschlüsselungstunnel der eine Verschlüsselungstechnologie sowie ein Tunneling-Protokoll beinhaltet. Da die Daten über diesen Server laufen wird ihr Verkehr modifiziert, egal ob es sich um ein- oder ausgehende Daten handelt. Daraus folgt, dass die Geschwindigkeit ein wenig verlangsamt wird.

Mit anderen Worten ist die Geschwindigkeit ein Schlüsselelement, das die Leistung eines Virtuellen Privaten Netzwerks qualifiziert. Je leistungsstärker ein Provider ist umso weniger wird Ihre Geschwindigkeit verlangsamt. In diesem Punkt unseres Vergleichs von CyberGhost oder Hotspot Shield verschafft sich Ersterer, der aus Rumänien kommt, den Vorteil.

Der Provider verfügt über mehr als 6.300 Server die über 90 Länder verteilt sind. Diese kolossale Infrastruktur garantiert Ihnen eine erhöhte Bandbreite, ganz egal wo Sie sich befinden. Die Tests die vorab in anderen Vergleichen durchgeführt wurden haben es uns ermöglicht, die Reduzierung der Geschwindigkeit bei diesem Provider zu messen.

Diese liegt lediglich bei 5 % wenn Sie sich mit einem Server in Europa verbinden. Bei einem Server in den Vereinigten Staaten ist die Verlangsamung durch die große Distanz über den atlantischen Ozean spürbar, aber auch nur leicht, sie liegt bei 15 % Verringerung.

CyberGhost entdecken >

Sein heutiger Konkurrent der aus den Vereinigten Staaten kommt ist nicht s0leistungsstark. Die Geschwindigkeitstests zeigen, dass bei einer Verbindung von 100 MBit/s mit einem Server in Deutschland die Geschwindigkeit auf 65 MBit/s sinkt . Und mit einem Server in den USA sinkt Sie bis auf 45 MBit/s.

Hier gewinnt als eindeutig CyberGhost.

Sicherheit und Vertraulichkeit

Der Hauptzweck bei der Verwendung eines Virtuellen Privaten Netzwerks ist die Sicherheit und der Schutz des Privatlebens. Was diese Kriterien angeht so haben beide Provider ihre Stärken und Schwächen.

Die lokale Gesetzgebung über das Privatleben in Rumänien lassen Sie von einer absoluten Anonymität profitieren. In keinem Fall muss der Provider der seinen Standort dort hat also Informationen oder Daten die mit ihrer Identität in Verbindung stehen an die Autoritäten vermitteln. Was die Sicherheit angeht so profitieren Sie von einer Verschlüsselung auf militärischem Niveau von AES 256 Bits.

Sie können das Protokoll je nach Ihren Bedürfnissen auswählen: OpenVPN, L2TP IPsec und PPTP. Darüber hinaus haben Sie die Kill Switch-Funktion, die automatisch ihre Session bei einer Unterbrechung der Verbindung trennt. Zudem gibt es einen Schutz gegen DNS- und IPv6-Leaks.

Was den Provider aus den Vereinigten Staaten angeht so ist dieses Land für seine Überwachung der Aktivitäten seiner Bürger bekannt. Mit anderen Worten, es kann nicht garantiert werden, dass der Provider ihre Vertraulichkeit trotz „No Log“-Politik schützt.

Darüber hinaus wurde er bereits dafür beschuldigt, Informationen seiner User an Dritte weitergegeben zu haben. Was die Sicherheit angeht so ist seine AES 128 Bits-Verschlüsselung verdächtig, keinen vollkommenen Schutz zu gewähren. Darüber hinaus bietet er nur ein einziges Tunneling-Protokoll: Catapult Hydra.

Zusammengefasst kann man sagen, dass auch in diesem Punkt CyberGhost den Sieg davonträgt.

Die Funktionalitäten

Wir haben in diesem Duell die Leistungen der Einzelnen gesehen. Aber wie ist es mit den Funktionalitäten der einzelnen Anbieter?

Kompatibilität

Die Kompatibilität ist ein Kriterium, das man nicht vernachlässigen sollte wenn es sich um ein Virtuelles Privates Netzwerk handelt. Die verbundenen Geräte werden immer zahlreicher. Ein leistungsstarker Provider sollte also mit dem Großteil der derzeit verfügbaren Plattformen und Betriebssysteme verfügbar sein.

45-tägige Testphase bei CyberGhost

CyberGhost hat dieses Kriterium der Kompatibilität beachtet, nach dem seine User suchen. Und das ist der Grund warum er Anwendungen für Windows, MacOS, iOS, Android und Linux sowie Erweiterungen für Chrome und Firefox als auch Konfigurationsguides für Router und sogar für Amazon Firestick entwickelt hat.

Was den amerikanischen Provider angeht so hängt er hier ein wenig hinten nach, da er nur Anwendungen für Windows, MacOS, iOS und Android sowie eine Erweiterung für den Browser Chrome bietet.

Simultane Verbindungen

Abgesehen von der Kompatibilität ist auch die Anzahl der simultanen Verbindungen ein Kriterium das die Anzahl der zu schützenden Geräte betrifft. Also, welches VPN sollte man zwischen CyberGhost oder Hotspot Shield in diesem Punkt wählen. Die Antwort darauf ist, dass beide Provider hier auf demselben Level sind.

Ersterer bietet mit einem Abonnement 7 simultane Verbindungen an. Der zweite Provider hat hier nur 5. Letzterer verliert das Rennen also auch hier.

Torrent/P2P

Die Sicherheit und Anonymität sind wichtig wenn man einen Provider wählt. Wenn Sie sich dafür entschieden haben dann wollen Sie bestimmt auch von den Vorteilen profitieren, die die Verwendung eines solchen IT-Services bietet. In diesem Duell zwischen CyberGhost vs. Hotspot Shield ist der erste Provider dafür bekannt, den Download in P2P zu erlauben.

Wenn man seine Infrastruktur in Betracht zieht (über 6.300 Server in 90 Ländern) dann sieht man, dass er für diese Art der Onlineaktivität perfekt angepasst ist. Zudem wird Ihre Verbindungsgeschwindigkeit nur sehr wenig verlangsamt, was es Ihnen ermöglicht, sehr große Dateien herunterzuladen die bis über 100 GB gehen. Zusammengefasst kann man sagen, dass Sie in vollem Umfang von Seiten wie iLoad oder Pirate Bay profitieren können.

Mit dem amerikanischen Provider ist das nicht der Fall, weil man bei ihm aufgrund der nicht garantierten Anonymität sehr vorsichtig sein sollte. Abgesehen davon bietet er auch eine niedrigere Geschwindigkeit.

CyberGhost entdecken >

Daraus folgt, dass in diesem Punkt des Duells von CyberGhost die Nase vor hat.

CyberGhost_Server

Streaming

Abgesehen vom Torrenting ist ein weiterer Vorteil der Verwendung eines VPN die Möglichkeit, Beschränkungen und Blockierungen der besten Streaming-Plattformen zu umgehen. Wenn Sie einen leistungsstarken Provider suchen dann müssen Sie sich für denjenigen entscheiden, der den Zugang zu Streaming-Plattformen wie Netflix, BBC iPlayer, Amazon Prime, Hulu, Sky Go und so weiter ermöglicht.

In diesem Vergleich ist der rumänische Provider derjenige, der Ihnen das Streaming mit konstanter Geschwindigkeit garantiert. Zudem ist sein Serverpark groß genug und ermöglicht es Ihnen beispielsweise die Beschränkungen durch Geoblocking von Netflix von einem Server von egal welchem Land zu umgehen.

Hotspot Shield bietet hier im Gegensatz nicht die gleichen Vorteile. Bei den Tests konnte er für das Streaming weitaus weniger überzeugen als sein Konkurrent. Er hat also auch in dieser Kategorie das Nachsehen.

Die Preisgestaltung: Ist CyberGhost oder Hotspot Shield günstiger?

Wenn Sie sich immer noch nicht entscheiden können, dann können ihnen vielleicht die angebotenen Preise der jeweiligen Provider helfen.

Geld-zurück-Garantie bei Nicht-Zufriedenheit

Die Geld-zurück-Garantie bei Nicht-Zufriedenheit ist sehr praktisch, wenn ein VPN-Provider keine Testphase anbietet. Bei dem Provider in Rumänien dauert diese 45 Tage lang. Und bei seinem Gegner ist es das Gleiche.

Es handelt sich um einen Zeitraum in dem Sie sich eine Erstattung holen können, wenn Sie von dem Service des Einen oder des Anderen nicht überzeugt wurden. Das bedeutet, dass hier beide auf dem gleichen Level sind, hier kann in dem Duell keiner von beiden das Rennen gewinnen.

Preise

Wenn es schwierig ist in dem Punkt der Geld-zurück-Garantie einen Unterschied zu sehen so kann der Preis für einen von beiden Vorteile bringen.

CyberGhost: das VPN mit dem besten Preis-Leistungs-Verhältnis

CyberGhost ist günstig und vernachlässigt dennoch nicht die Qualität seines Services. Für ein monatliches Abonnement ist bei ihm der Preis bei 12,99 €/Monat. Es gibt noch einige andere Abos mit verschiedenen Preisen, aber wir können Ihnen direkt sagen, dass das beste Abonnement für 2,64 €/Monat für ein 3-jähriges Abonnement angeboten wird.

Im Gegensatz dazu ist Hotspot Shield ziemlich teuer, und das trotz schlechterer Leistungen. Das günstigste Abonnement ist das 1-jährige, das 95,88 $(entspricht 7,99 $ im Monat) kostet. Er verliert hier also ganz deutlich.

CyberGhost

Der Kundenservice

Sprechen wir nun in unserem Duell von CyberGhost vs. Hotspot Shield vom Kundenservice. Der Kundenservice ist wie ein Erste Hilfe Koffer, den Sie immer im Kofferraum ihres Autos haben. Es ist immer besser, wenn man nicht auf diesen Service zurückgreifen muss. Aber wenn Sie bei der Verwendung von Virtuellen Privaten Netzwerke ein Anfänger sind dann ist es zu empfehlen, sich für einen reaktionsfreudigen Provider zu entscheiden.

CyberGhost liefert einen Live-Chat der 24 Stunden am Tag und 7 Tage die Woche das ganze Jahr über direkt auf ihre Fragen antworten kann, sogar auf diejenigen die technische Probleme betreffen. Sie haben außerdem ein Kontaktformular und einen Bereich mit FAQ zur Verfügung. Er steht Ihnen sogar deutschsprachig zur Verfügung.

Der Kundenservice des amerikanischen Providers umfasst auch eine Funktion für einen Live-Chat, allerdings ist diese weniger reaktionsfreudig als die seines Konkurrenten. Sein Kontaktformular beinhaltet eine sehr lange Reaktionszeit. Sein FAQ-Bereich ist nur wenig informativ und es fehlt ihm an Themen.

Was den Kundenservice angeht kann man also zusammenfassen, dass der erste Provider der bessere Ansprechpartner ist. Auch dieser Punkt bringt ihn also noch einmal nach vorne.

Fazit

Um diesen Vergleich zu beenden können Sie genau wie wir feststellen, dass der rumänische Provider mit Abstand der Gewinner ist.

Was das Thema der Verbindungsgeschwindigkeit, die Abdeckung oder die Anzahl der Server angeht so ist er in allen Punkten in diesem Duell die bessere Wahl.

Der Sieger des Duells: CyberGhost

Check Also

Vergleich NordVPN und Windscribe in 2020: Welches VPN soll man wählen?

NordVPN und Windscribe sind im Bereich der Virtual Private Network zwei gängige Provider. Wenn Sie …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.