Home / VPN / Bewertung SecureVPN 2019

Bewertung SecureVPN 2019

Die VPN-Provider sind ständig dabei, sich zu multiplizieren. Wir geben ihnen hier unsere ausführliche Bewertung von SecureVPN 2019, die ihnen dabei helfen wird ein Bild von ihm zu bekommen. Aufgrund von Ransomwares oder Phishing-Angriffen fühlen sich Internetnutzer heutzutage sicherer, wenn Sie ein Virtuelles Privates Netzwerk benutzen. Abgesehen von ExpressVPN, CyberGhost und anderen großen Akteuren in diesem Bereich kommen auch viele neue kleine Unternehmen auf den Markt. Entdecken Sie in unserer Bewertung und dem Test von SecureVPN diesen jungen Provider der einen Platz unter den Großen will.

SecureVPN ist auf Platz 31 von 36 getesteten VPN. Entdecken Sie hier die zwei besten Alternativen:

#1

Es handelt sich hier einfach um das beste VPN in 2019 und es ist bereits ab 2,45 € im Monat verfügbar.

#2

Wählen Sie als Option mit überdurchschnittlichen Leistungen ExpressVPN für 6,67 $ im Monat.

 

Bewertung-SecureVPN

Mehr über den Provider

Bevor wir ihnen unsere Bewertung von SecureVPN geben werden wir ihnen den Provider vorstellen. Unter den derzeit in der Welt existierenden VPN-Providern gibt es vollständige VPN die fast alles im Hinblick auf die Sicherheit und die Anonymität im Netz anbieten und Basis-VPN wie unser Provider des Tages oder ibVPN.

Wenn man sich die Abdeckung ansieht ist Letzterer immer noch weit von dem Niveau von CyberGhost oder ExpressVPN entfernt. In der Tat deckt er nur wenige Länder ab und
Deutschland gehört nicht dazu
.

Abgesehen davon wurde das Unternehmen 2019 von XBT Holding gestartet. Sein Firmensitz befindet sich in Dallas, in Texas (Vereinigte Staaten). Dieser Staat ist in dem Bereich der Clouds und der Entwicklung von IT-Produkten bekannt. Es ist also offensichtlich, dass die logische Folge der Ausdehnung des Unternehmens sich auf die Sicherung und den Schutz des Privatlebens der Internetnutzer konzentriert.

Bewertung und Test von SecureVPN 2019: die Punkte, die wir zu schätzen wussten

Dieser Provider aus Texas ist ein Unternehmen, dass sich neben den VPN-Giganten wie ExpressVPN und CyberGhost aufreihen will. Um direkt seine Nutzer zu erreichen erfordert es ein paar positive Punkte. Wir werden im Rahmen unserer Bewertung von SecureVPN einige identifizieren.

Leichte Anwendung, die einfach zu benutzen ist

Für unsere Bewertung und den Test von SecureVPN wollten wir damit beginnen, seine Anwendung zu bewerten. Diese verdient ein gutes Ergebnis von 9 von 10 Punkten vom Download bis zur Nutzung bis über die Installation. Alles ist intuitiv, selbst auf der offiziellen Seite des Providers. In weniger als 3 Minuten haben Sie es geschafft, sich mit dem VPN-Netzwerk zu verbinden.

Sobald das Programm einmal installiert ist ist es bereit für die Benutzung, wir haben die Wahl zwischen 5 Servern die sich in 5 verschiedenen Ländern befinden. Vereinigte Staaten, Singapur, Niederlande, Luxemburg und Indien. Im Hinblick auf die Tatsache, dass wir uns in der EU befinden haben wir den Server aus den Niederlanden ausgewählt.

Zusammengefasst kann man sagen, dass wir während des Tests keine Probleme im Hinblick auf seine Anwendung hatten.

Verfügbare Kill Switch-Funktion

Während unseres Tests von SecureVPN haben wir uns versichert, dass es einen Notausschalter oder die Kill Switch-Funktion gibt. Diese Technologie ist eine zusätzliche Sicherheit. Wenn ihre Verbindung also wegen einem Leak nicht gesichert ist, dann springt diese Funktion automatisch ein und beendet ihre Session. Das verhindert, dass jemand ihre IP-Adresse einsehen kann, Sie bleiben somit stets anonym.

Vorteile-SecureVPN

Vielleicht sehen Sie sie nicht immer in Aktion. Aber seien sie sicher, die Kill Switch-Funktion ist bei einem Virtuellen Privaten Netzwerk von enormer Bedeutung. Es versteht sich von selbst, dass unsere Bewertung von SecureVPN in diesem Punkt vielversprechend ist. Aber hier hören wir noch nicht auf, zum Glück!

Ausführliche Bewertung von SecureVPN 2019: die zu kritisierenden Punkte

CyberGhost hat mit seinen Leistungen und der Qualität seines Services starke Seiten (Sicherheit, Geschwindigkeit, Abdeckung, Serveranzahl, usw.). Aber ist das auch der Fall für den Provider aus Texas? Unsere Bewertung und der Test von SecureVPN 2019 zu den Punkten die hier folgen werden ihnen die Antwort bringen.

Mittelmäßiges Niveau an Sicherheit

Die Norm im Bereich der Virtuellen Privaten Netzwerke ist es, eine Verschlüsselung auf militärischem Niveau mit verschiedenen Tunneling-Protokollen anzubieten. Unser Test von SecureVPN hat uns ein Maß an Sicherheit gezeigt, das wenig zufriedenstellend ist und keine Absicherung bringt.

Der Provider aus Dallas sützt sich auf eine Verschlüsselung von AES 256 bits. Damit können ihre Daten also fast ummöglich entschlüsselt werden. Allerdings können Sie ausschließlich das Protokoll OpenVPN nutzen, wenn es darum geht sich unsichtbar zu machen und seine Anonymität zu bewahren. Letzteres ist automatisch bei allen VPN voreingestellt. Aber ein wenig mehr Auswahl hätte es vielleicht ermöglicht, das Maß an Sicherheit zu verstärken. Unsere Bewertung ist hier in diesem Punkt der Bewertung von SecureVPN also recht enttäuschend.

Unzureichende Geschwindigkeit

Wie üblich haben wir eine Verbindung von 100 MBit/s verwendet, um unsere Bewertung und den Test von SecureVPN durchzuführen. aber die Ergebnisse unserer Tests der Bandbreite sind ein wenig enttäuschend.

Indem wir uns mit einem Server verbinden der in der EU stationiert ist haben wir beim Download eine gute Geschwindigkeit, die 86,22 MBit/s erreicht. Aber das Problem taucht auf, wenn wir unsere Anfragen verschicken. Die Geschwindigkeit beim Upload geht bis auf 28,78 MBit/s runter, obwohl wir nicht auf einer asymetrischen Verbindung (ADSL) waren.

Wir haben es auch versucht uns mit einem Server in den USA zu verbinden. Die Zahlen sind hier noch alarmierender, die Geschwindigkeit beim Download lag bei 27,45 MBit/s und die Geschwindigkeit beim Upload bei 3,69 MBit/s. Das ist sehr weit von dem entfernt was ExpressVPN oder CyberGhost bieten können. Unsere Bewertung von SecureVPN hat zwar gut angefangen aber hat nun einen Knick bekommen.

Mangelnde Vertraulichkeitspolitik

Der VPN von XBT Holding basiert seine Kommunikation auf einem Slogan, die in den höchsten Tönen seine Vertraulichkeitspolitik anpreist. Aber unsere Bewertung von SecureVPN fällt in diesem Punkt eher negativ aus. Um unsere Meinung besser zu verstehen haben wir diese berühmte Vertraulichkeitspolitik analysiert.

Preise-SecureVPN

Denn tatsächlich ist es so, dass der Provider aus Texas persönliche Daten speichert, genauer gesagt Name, Adresse, E-Mail, Zahlungsdaten, Benutzerkonto, externe und interne IP-Adresse. Im Großen und Ganzen handelt es sich um eine Protokollierung.

Dazu kommt noch, dass er Daten über ihren Verkehr im Web speichert. Allerdings wird auf seiner Webseite angegeben, dass der Provider ihre Daten verschlüsselt. Aber wenn es eine Funktionsstörung gibt, dann wendet er jede Verantwortung von sich ab. Das lässt uns glauben, dass sich dieses Unternehmen mit seinem Standort in Dallas absolut keine Sorgen über den Schutz ihres Privatlebens macht.

Abgesehen davon kann man in den letzten Zeilen deutlich lesen, dass der Provider ihr Privatleben und ihre Rechte schützt. Aber er kann auch ihre persönlichen Daten speichern und diese an die Autoritäten weitergeben wenn es notwendig ist. Warum das? Ehrlich gesagt, unsere Bewertung von SecureVPN geht hier ganz rasant nach unten. Sie sollten ihn auf keinen Fall benutzten, wenn Sie anonyme Downloads durchführen wollen.

Sehr begrenzte Serveranzahl

Unsere Bewertung und der Test von SecureVPN hat uns nur 5 Server angeboten, die sich in 5 Ländern befinden. Das ist für eine Abdeckung und die Serveranzahl im Vergleich zu dem was CyberGhost kann (mehr als 3.000 Server in rund 60 Ländern) sehr limitiert.

Uninteressante Preisgestaltung

Bei unserem Test von SecureVPN haben wir uns für sein kostenloses Angebot angemeldet. Das Problem mit diesem Angebot ist, dass eine Session auf lediglich 20 Minuten begrenzt ist. Der Umfang des Datentransfers wird außerdem auf nur 1 GB im Monat beschränkt.

Aber was uns am meisten erstaunt hat betraf das Premium-Angebot, das 7,99$ im Monat kostet. Das ist etwas teuer für ein Angebot, mit dem man nicht einmal die Möglichkeit hat RTL im Ausland zu entsperren, vor allem wenn man es mit dem vergleicht was ExpressVPN anbietet. Wirklich!

Nicht ausreichender Kundenservice

Unsere Bewertung von SecureVPN ist in diesem Punkt sehr negativ. Der Provider bietet auf seiner offiziellen Webseite ein Kontaktformular für alle Fragen an, die den Kundenservice betreffen. Die Simplizität ist hier eine gute Sache. Aber was den Bereich der VPN angeht ist eine E-Mail nicht sehr praktisch, vor allem wenn es sich um technisch spezifische Fragen handelt. Außerdem ist es unmöglich eine Konversation zu führen da es bei jeder Antwort ein paar Stunden dauert, bis sie ankommt.

Fazit

Um unsere Bewertung und den Test von SecureVPN zu beenden kommen wir direkt zu unserem Fazit: wir können ihnen davon nur abraten.

Kompatibilität_SecureVPN

Wegen seinem Mangel an Kontaktmöglichkeiten im Hinblick auf den Kundenservice, wegen der Tatsache dass seine Vertraulichkeitspolitik über den Schutz ihrer Anonymität sehr unklar ist und wegen seiner Geschwindigkeit die so enorm verlangsamt wird ist es vorzuziehen, sich wo anders umzusehen.

Für einen Preis der bei nahezu 8$ im Monat liegt kann man sich besser an die Marktführer unter den Virtual Private Network wie CyberGhost und ExpressVPN wenden.

Den besten VPN auf dem Markt entdecken

SecureVPN

7.99$
5.3

Geschwindigkeit

5.5/10

Streaming

5.5/10

Sicherheit

6.0/10

Anwendung und Funktionalitäten

5.5/10

Kundendienst

6.0/10

Preis

3.0/10

Check Also

Deutsches Fernsehen live in Spanien ansehen

Sie sind auf der Suche nach einer Möglichkeit, um das deutsche Fernsehen live in Spanien …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.