Home / VPN / Bewertung Bullguard VPN 2019

Bewertung Bullguard VPN 2019

Die Anzahl an VPN-Providern hört nicht auf, über die Jahre anzusteigen. Heutzutage ist es nicht einfach, eine Auswahl zu treffen, da die Provider sich an Einfallsreichtum gegenseitig übertreffen, um die User zu überzeugen. Heute werden wir von den Angeboten sprechen, die dieses Unternehmen aus London aus dem Bereich der Sicherheit zu bieten hat. Wir sehen uns die gebotenen Leistungen der Anwendungen, die eingesetzte Preisgestaltung, den Kundenservice und weitere Punkte an. All das können Sie in unserer Bewertung von Bullguard VPN entdecken, wir werden alle wichtigen Aspekte in Betracht ziehen.

Bullguard VPN ist auf Platz 25 von 36 getesteten VPN. Entdecken Sie hier die zwei besten Alternativen:

#1

Es handelt sich hier einfach um das beste VPN in 2019 und es ist bereits ab 2,45 € im Monat verfügbar.

#2

Wählen Sie als Option mit überdurchschnittlichen Leistungen ExpressVPN für 6,67 $ im Monat.

 

Überblick

Er wurde 2002 gegründet und unser Kandidat des Tages hat sich im Bereich der Sicherheitstools und der Antivirus-Software spezialisiert. Er hat die Preise „Best Buy“, „Best-in-Test“ und den beliebten „Gold Malware Protection“ erhalten. Um die Bandbreite seiner Angebote zu erweitern hat er sich vor kurzem auch in die Welt der Virtuellen Privaten Netzwerke begeben.

Sein Logo stellt den Schatten eines großen Hundes dar, bei dem es sich um einen wahrhaften Wachhund handelt, der sein Grundstück schützen will. Er hat es geschafft, sich einen großen Namen im Bereich der IT-Sicherheit zu machen, wird das im VPN-Bereich genauso sein? Es gilt darauf hinzuweisen, dass sein Firmensitz sich in London befindet.

Allein für diesen Aspekt erhält er in unserer Bewertung von Bullguard VPN bereits einen negativen Punkt. Denn er muss sich an die lokale Gesetzgebung des Vereinigten Königreichs halten, was die Aufbewahrung von Daten (Logs) angeht. Und die Regierung verpflichtet dort die Internetprovider, die Daten der Internetuser zu speichern und diese über einen Zeitraum von 12 Monaten aufzubewahren. Diese Daten können also bei einer einfachen Anfrage an die zuständige Verwaltung weitergeleitet werden.

Eine weitere Schwäche ist, dass er derzeit immer noch über eine schwache Infrastruktur verfügt, denn er hat Server im Angebot, die nur über 16 Länder verteilt sind. Die Größen auf dem Markt in diesem Bereich bieten eine weitaus größere Abdeckung an, wenn man sich zum Beispiel ExpressVPN ansieht, der seine Server in 94 Ländern stationiert hat.

Da er ein noch recht junges Alter hat hoffen wir, das er das Nötige unternehmen wird um sich schnell zu entwickeln damit er im Hinblick auf die Konkurrenz besser mithalten kann. Bis dahin sehen wir uns die Gesamtheit der Ergebnisse unseres ausführlichen Tests von Bullguard VPN an den wir durchgeführt haben, um zu sehen auf welchem Stand er heute ist.

Seine Stärken

  • ermöglicht es, Netflix US zu entsperren
  • autorisiert Downloads in P2P
Seine Schwächen

  • erhöhte Preise
  • unzureichendes Maß an Sicherheit
  • wenige verfügbare Länder und Server
  • begrenzte Kompatibilität
  • Fehlen an Reaktionsfreudigkeit beim Kundenservice

Die Preisgestaltung

Was die Preise angeht möchten wir Sie lieber direkt darauf hinweisen, dass die Preise die unser heutiger Kandidat anbietet relativ hoch sind (im Vergleich zu CyberGhost oder zu NordVPN). Außerdem steht es noch aus herauszufinden, ob seine Leistungen überhaupt auf der Höhe der Erwartungen der Internetuser von heute sind. Hier können Sie also nun direkt die Preise entdecken, die er anbietet:

  • das 1-monatige Abonnement kostet 10,49 € im Monat
  • das 1-jährige Abonnement kostet 6,12 € im Monat (entspricht einem Rabatt von 40 %)
  • das 2-jährige Abonnement kostet 4,18 € im Monat (entspricht einem Rabatt von 60 %)
  • das 3-jährige Abonnement kostet 3,12 € im Monat (entspricht einem Rabatt von 70 %)

Im Vergleich dazu kostet Sie ein 1-jähriges Abonnement bei einer Anmeldung bei CyberGhost 5,29 € im Monat. Das 1-monatige Abonnement kostet 11,99 € im Monat.

Und das ist noch nicht alles. Er bietet sein 2-jähriges Abonnement für einen Preis von 3,99 € im Monat und sein 3-jähriges Abonnement für 2,75 € im Monat an. Sie haben bestimmt den Unterschied beim Preis bemerkt? Außer beim 1-monatigen Abonnement das ohnehin nicht wirklich interessant ist schneidet CyberGhost bei allen Abonnements weitaus besser ab, weshalb er auch in unserer Rangliste der besten Provider derzeit ganz weit oben ist. Im Allgemeinen ist er für sein sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis bekannt.

Darum fällt unsere Bewertung von Bullguard VPN in diesem Aspekt des Artikels also negativ aus. Wenn dieses Argument noch nicht ausreicht um Sie zu überzeugen, so können Sie immer noch die 30-tägige Geld-zurück-Garantie bei Nicht-Zufriedenheit nutzen, um die Leistungen seiner Anwendung zu überprüfen.

Fokus auf das Maß an Sicherheit

Auch wenn unser Kandidat des Tages es angibt, eine No Log-Politik zu praktizieren, so wollen wir hier nicht die Tatsache vergessen, dass sein Standort im Vereinigten Königreich ist. Daraus folgt, dass man lieber vorsichtig sein sollte. Denn es geht immerhin um die Sicherheit ihrer vertraulichen Daten, welche in unserer digitalen Welt eine wahre Goldmine darstellen.

Auf der offiziellen Webseite des Providers aus London steht geschrieben, dass diejenigen die seine Anwendung verwenden von einer vollständigen Vertraulichkeit profitieren können. Zudem wird auch eine absolute Freiheit im Internet geboten. Aber wie sieht es in der Realität aus?

Es wird nirgends näher darauf eingegangen, welche Funktionalitäten genau von seiner Software verwendet werden. Alles was wir wissen ist, dass er ein Verschlüsselungssystem auf militärischem Niveau verwendet. Aber reicht das aus, um bei der Verbindung einen optimalen Schutz zu garantieren?

Wenn Sie unsere Meinung zu diesem Punkt in der Bewertung von Bullguard VPN kennen wollen, so möchten wir sagen, dass man hier wohl eher einen anderen Weg einschlagen sollten. Wir möchten ihnen gerne erklären, warum wir aufgrund einer ganz simplen Logik zu diesem Fazit kommen.

Wie es bei den anderen Akteuren in diesem Bereich der Fall ist die in diesem Punkt stark sind, vollkommene Anonymität gewährleisten und über die nötigen Sicherheitsmechanismen verfügen: Wenn all das existent ist dann gibt es keinen Grund, diese Funktionalitäten auf der eigenen Webseite nicht ausführlich aufzulisten.

Gesamtüberblick über die Funktionalitäten

Rund 40 % aller Internetuser verwenden ein VPN für PC, Android, MacOS und weiteren Plattformen, um Videos im Streaming anzusehen oder Torrents herunterzuladen. Sie können hier nun also direkt entdecken, ob dieser Provider dazu in der Lage ist, mit ihm diese Aktivitäten durchzuführen.

Das Streaming

Während unserem Test von Bullguard VPN waren wir erstaunt zu sehen, dass es uns seine Anwendung ermöglicht hat, auf die vollständigen Kataloge von Netflix US, DE, UK und weiteren zuzugreifen.

Es war uns auch möglich, uns mit Hulu und BBC iPlayer zu verbinden.

Wie wir es bereits weiter oben betont haben handelt es sich um einen Provider, den es noch nicht sehr lange auf dem Markt gibt.

Daher kann es der Fall sein, dass ihn die erwähnten Plattformen noch nicht ausfindig gemacht haben und somit die IP-Adressen seiner Server noch nicht blockieren konnten. Momentan ist es aber so, dass Sie das Geoblocking leicht umgehen können, wenn Sie sich für sein Angebot anmelden.

Das Torrenting

Auch hier konnten wir keine Probleme feststellen. Die von diesem Provider angebotene Software mit dem Wachhund funktioniert mit dem Protokoll BitTorrent. Wir haben unseren Test noch weitergeführt, indem wir Downloads auf verschiedenen Plattformen durchgeführt haben.

Während unserem Test können wir also sagen, dass bei unseren Besuchen der Seiten alles ohne größere Probleme ablief. Sie gehören zu den Fans von Downloads von Dateien in P2P? Dann wissen Sie nun, dass Sie diesem Tool wie es momentan zur Verfügung gestellt wird in diesem Punkt vertrauen können.

Die Kompatibilität

In diesem Punkt ist unsere Bewertung von Bullguard VPN etwas gemischt. Denn es stimmt, dass er die gängigsten Betriebsysteme abdeckt: Windows, MacOS, iOS und Android. Allerdings hat dieser Provider definitiv noch einen längeren Weg vor sich, wenn er wirklich in vollem Maße eine Anwendung anbieten will, bei der man von Multi-Plattform sprechen kann.

Denn wenn wir uns die Software von ExpressVPN ansehen so wird deutlich, dass diese zusätzlich zu den Betriebssystemen die wir hier erwähnt haben auch mit Computern unter Linux, Routern, Smart TV, diversen Konsolen für Videospielen und so weiter kompatibel ist.

Der einzige positive Punkt ist hier in unserem Vergleich, dass unser heutiger Kandidat es anbietet, bis zu 6 Geräte gleichzeitig mit einem einzigen Abonnement zu schützen.

Der Kundenservice

Wir hatten ein paar Probleme als wir auf der Suche nach dem Kontakt zum Kundenservice waren. Denn er bietet es an, einen Ansprechpartner über einen Online-Chat direkt kontaktieren zu können, der 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche und 365 Tage im Jahr verfügbar ist. Aber im Gegensatz zu Anbietern wie CyberGhost zum Beispiel erscheint das kleine Chat-Fenster hier nicht automatisch.

Man musste hier erst oben auf der Webseite den Menüpunkt „Support“ anklicken und anschließend auf der neuen Seite im Bereich Kontakt den Punkt „Chat Online“ anklicken. Es öffnet sich ein kleines Fenster. Nachdem man die Sprache ausgewählt hat (es werden 8 verschiedene Sprachen angeboten) erschien bei uns bei mehreren Versuchen immer nur diese Meldung: „Derzeit ist kein Agent verfügbar. Bitte senden Sie uns eine E-Mail an [email protected] oder versuchen Sie es später erneut.

Damit wir in diesem Punkt eine transparente Bewertung von Bullguard VPN erstellen können haben wir also versucht, sein Support-Team per E-Mail zu kontaktieren.

Wir wollten hier seine Reaktionsfreudigkeit und seine Kompetenz testen, denn es steht auch auf der Seite, dass man innerhalb von 24 Stunden eine Antwort erhält. Die Wartezeit war tatsächlich kürzer als dieser angegebene Zeitraum aber immer noch sehr lange, wenn man es mit den Antwortzeiten von ExpressVPN oder CyberGhost vergleicht.

Fazit

Sie konnten im Laufe dieser Bewertung von Bullguard VPN selbst feststellen, was wir hier anzumerken haben. In nahezu allen Punkten müssen noch Verbesserungen vollzogen werden, damit dieser Provider aus London die Erwartungen der Internetuser erfüllen kann.

Seine einzigen Stärken sind seine Kapazität, beliebte Streaming-Seiten zu entsperren (Netflix, Hulu, usw.) und den Download von Torrents abzudecken.

Wenn Sie aber eine leistungsstärkere Software mit einem wirklich umfangreich garantierten Schutz nutzen wollen dann sollten Sie sich für ExpressVPN entscheiden. Und wenn Sie ein günstigeres Abonnement mit dem besten Preis-Leistungsverhältnis haben möchten dann sollten Sie den Provider CyberGhost wählen.

ExpressVPN: Wählen Sie das schnellste und stabilste VPN auf dem Markt

 

 

Bullguard VPN

3.12€
6.1

Geschwindigkeit

5.0/10

Streaming

6.0/10

Sicherheit

7.0/10

Anwendung und Funktionalitäten

6.5/10

Kundendienst

4.0/10

Preis

8.0/10

Check Also

VPN in China: Welche funktionieren in 2019?

Die Große Mauer in China ist nicht der einzige Schutz, den dieses Land mit seinen …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.