Ein Vergleich von NordVPN und PrivateVPN in 2022

Für welches VPN soll man sich zwischen NordVPN oder PrivateVPN entscheiden? Sie sind hier mit einem Dilemma konfrontiert, da diese beiden Unternehmen zu den Top 10 in ihrem Bereich gehören. In diesem Duell wird jeder von Ihnen als eines der besten VPN-Unternehmen weltweit gehandelt. Ohne einen etwas geschulteren Blick in dieser Materie werden Sie beide vielleicht als gleichwertig einschätzen. Aus diesem Grund bieten wir Ihnen diesen Vergleich an. Denn es gibt durchaus einige deutliche Unterschiede.

NordVPN-vs-PrivateVPN

Wir werden Ihnen hier die Kriterien vorstellen, die Ihnen bei ihrer Wahl helfen werden.

Sicherheit und Zuverlässigkeit

Beginnen wir mit einem zentralen Punkt: der von den jeweiligen Providern gewährleisteten Sicherheit und Zuverlässigkeit.

Der erste Punkt, den es hier zu erwähnen gilt ist die Verschlüsselung. Beide greifen auf eine AES 256 Bits-Verschlüsselung zurück, die einen Verschlüsselungsmodus auf militärischem Niveau darstellt. Allerdings bietet NordVPN, der aus Panama kommt, eine doppelte Verschlüsselung an, um ihren Schutz gegen Spionage und Überwachung noch weiter zu verstärken. PrivateVPN mit seinem Sitz in Schweden hat zusätzlich eine Verschlüsselung von 2048 Bits, die noch leistungsstärker und effizienter ist.

Der zweite Punkt sind die Protokolle, welche ebenfalls wichtig sind. Denn Ihr Ziel wird es sein, geschützt zu sein und von einer guten Geschwindigkeit zu profitieren.

NordVPN bietet Ihnen die Protokolle OpenVPN und PPTP an, welche auch von dem schwedischen Provider verwendet werden und welche perfekt für den anonymen Download sind.

Allerdings kann man bei den anderen Protokollen einige Unterschiede feststellen. Der Provider aus Panama bietet Ihnen auch die ProtokolleL2TP/IPsec und SSTP wobei PrivateVPN L2TP und IKEv2 im Angebot hat, die genauso gut schützen.

Der dritte Punkt ist die No Log-Politik, die von den jeweiligen Providern angewandt wird. Beide bewahren absolut keine Informationen über Ihre persönlichen Daten, Ihren Verbindungsverlauf oder noch weniger über andere Informationen, die man zu ihnen zurückverfolgen könnte, auf.

Ihr Privatleben ist vollkommen vor Angriffen im Netz (Malware, Ransomware, Phishing,…) geschützt und die öffentlichen Autoritäten (Überwachung durch die Regierung) kann Sie nicht aufspüren.

Der 4te und letzte Punkt zur Sicherheitist die Kill Switch-Funktion. Denn auch die geschützten Verbindungen sind nicht vor Fehlern sicher.

Aus diesem Grund bieten beide einen Not-Stopp an, der Ihre Verbindung direkt unterbricht wenn diese mal nicht geschützt sein sollte. Diese Funktion trägt dazu bei, die allgemeine Sicherheit der VPN-Provider zu verbessern, die Ihnen zur Verfügung gestellt wird.

Im Allgemeinen sind hier beide sehr gut, aber NordVPN hat als eines der sichersten VPN des Marktes die Nase ein klein wenig vorne.

NordVPN oder PrivateVPN: die Geschwindigkeit

Die Geschwindigkeit ist ausschlaggebend, da die Verwendung eines Virtuellen Privaten Netzwerks manchmal Iternetverbindung verlangsamen kann. In diesem Vergleich reduzieren beide Ihre Bandbreite.

Der Grund dafür ist, dass Ihre Online-Aktivitäten über einen Server laufen und Ihre Daten erst einmal verschlüsselt werden müssen. Die Folge davon ist, dass dieser Prozess logischerweise mehr Zeit in Anspruch nimmt als das Surfen ohne VPN.

Wenn Sie über einen der Server von NordVPN gehen dann verlieren Sie ungefähr ein bisschen mehr als 5 % ihrer Bandbreite. Aber diese Verringerung ist zu vernachlässigen, denn sie ist kaum spürbar. Bei PrivateVPN liegt dieser Wert bei rund 10 %, weshalb er hier also etwas schlechter abschneidet.

Wenn Sie zu denjenigen gehören, die denken, dass die Sicherheit und die Zuverlässigkeit die allerwichtigsten Kriterien sind, dann können wir Ihnen sagen, dass beide eine hervorragende Wahl sind.

Aber wenn Sie etwas empfindlicher sind, was Verzögerungen beim Versand der Anfrage und dem Empfang der Antwort angeht, dann empfehlen wir es Ihnen, sich für NordVPN zu entscheiden, vor allem wenn Sie unter anderem RTL oder andere deutsche Fernsehsender aus dem Ausland streamen wollen.

Frei mit NordVPN surfen

Server und Abdeckung

Wir haben kürzlich gesehen, dass der Verlust der Verbindungsgeschwindigkeit bei jedem der Provider minimal ist, aber dass der Provider aus Panama den Sieg in dieser Partie davon trägt. Wenn Sie es noch nicht wissen, dann können Sie hier sehen, dass dieses Kriterium von der angebotenen Infrastruktur und der Verteilung über die Welt angeht.

Der Provider aus Panama ist dafür bekannt, über einen der größten Parks von Servern überhaupt zu verfügen. Indem Sie auf seine Dienste zurückgreifen werden Sie über 5.600 Server zur Verfügung haben, die über 59 Länder verteilt sind.

Was die Praxis angeht, wenn Sie sich zum Beispiel in China befinden können Sie sich mit Seiten in Deutschland, in Frankreich, in den Vereinigten Staaten, in der Schweiz und so weiter verbinden.

Der Provider in Schweden ist allerdings wenig wettbewerbsfähig, was die Abdeckung und die Anzahl der Server angeht. Nur ein paar hundert Server, die in 56 Ländern weltweit verteilt sind werden angeboten. Das ist weit unter dem, was sein Konkurrent im Angebot hat.

Das Fazit dieses Punktes ist, dass wir den ersten Platz an den Provider in Panama vergeben, da er so eine hohe Serveranzahl und eine sehr gute Abdeckung hat.

Das Streaming von Netflix US

NordVPN Streaming

Netflix ist die Plattform für alle Streamings. Es ist unmöglich, sich nicht von Netflix US verführen zu lassen, wo man Filme, Videoclips und jede andere Art des Mediums Video finden kann. Es handelt sich hierbei um ein Kriterium, das wir in Betracht ziehen müssen.

Der Provider aus Panama bietet Ihnen die Möglichkeit, Netflix US in egal welchem Land zu streamen: Deutschland, Schweiz, Israel, China, usw. Der Fall ist derselbe für den Provider, der sich in Schweden befindet und der Ihnen jegliche Freiheit bietet, Ihre Lieblingsserien und -filme dieser Streaming-Plattform anzusehen.

Hierbei ist die Wahl also recht schwierig. Aber unser Ziel ist es ja, Ihnen dabei zu helfen sich zu entscheiden. Das Streaming im Allgemeinen ist eine Praxis, die Geschwindigkeit erfordert und diese hängt von der Anzahl der verfügbaren Server ab.

Somit ist es also NordVPN der besser ist, da er Ihnen mehr Server in den Vereinigten Staaaten zur Verfügung stellt und schneller ist. Beim Streaming bedeutet das, schnellere Ladezeiten und weniger Unterbrechungen. Er ist also der Sieger in diesem Rennen.

Simultane Verbindungen

Meistens integrieren die VPN-Provider in ihre Angebote eine Option, die mehrere Geräte gleichzeitig schützt. Für ein Abonnement können Sie einen Schutz für jedes verbundene Gerät bekommen. In diesem Duell zwischen NordVPN vs. PrivateVPN ist dieses Rennen sehr eng.

Wenn Sie sich hinsichtlich dieses Kriteriums entscheiden müssen, dann wird das etwas schwierig sein. Denn in der Tat bietet Ihnen beide Provider einen Schutz von 6 Geräten mit einem einzigen Abonnement. Wir können sagen, dass Sie bei diesem Punkt in Gleichstand sind.

NordVPN oder PrivateVPN: die Preisgestaltung

Wie Sie sehen konnten, fehlt es beiden nicht an Qualitäten. Ein bedingungsloser Pluspunkt von jedem VPN-Provider ist die Preisgestaltung, die derzeit für jeden Kunden bei der Auswahl ein sehr wichtiges Kriterium darstellt. Vielleicht ist es Ihnen bereits aufgefallen, dass die Anzahl der Angebote oft bei 3 oder 4 liegt.

Bei jedem Angebot haben Sie die gleichen Leistungen zur Verfügung, aber nicht den gleichen Preis. Dieser Unterschied hängt jeweils von der Dauer ihres Abonnements ab.

Zum Beispiel haben Sie Vorteile, wenn Sie sich für ein 1-jähriges Angebot statt einem monatlichen oder 6-monatigen entscheiden. Und bei NordVPN können Sie hohe Ersparnisse bekommen, wenn Sie sich für ein Abonnement mit einer langen Laufzeit eintscheiden:

  • 1-monatiges Abonnement für 10,63 €
  • 1-jähriges Abonnement für 6,22 € im Monat
  • 2-jähriges Abonnement für 4,44 € im Monat
  • 3-jähriges Abonnement für 3,10 € im Monat

Was den Fall von PrivateVPN angeht, so sind die Tarife folgende:

  • 1-monatiges Abonnement für 7,12 $
  • 3-monatiges Abonnement für 4,20 $ im Monat
  • 1-jähriges Abonnement für 2,88 $ im Monat, mit 3 zusätzlichen kostenlosenen Monaten

Auf den ersten Blick ist PrivateVPN also günstiger: Man muss aber daran denken, dass NordVPN über ein größere Anzahl von Servern verfügt, eine größere Abdeckung und eine bessere Geschwindigkeit garantieren kann. Das hat ein hervorragendes Preis-Leistungs-Verhältnis zur Folge. Hier liegt es an Ihnen, sich zu entscheiden, was Sie bevorzugen.

Genießen Sie den qualitativ hochwertigen Service von NordVPN

Kundenservice

Wir haben festgestellt, dass der Kundenservice ein wichtiges Kriterium ist. Es ist unerlässlich, dass Sie im Fall eines Notfalls egal zu welchem Moment Hilfestellung bekommen. Oder auch wenn es darum geht, Antworten zu den angebotenen Leistungen zu bekommen. NordVPN oder PrivateVPN verfügen beide über einen Kundenservice, der 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche das ganze Jahr über via Online-Chat auf ihrer Webseite erreichbar ist oder den Sie auch per E-Mail kontaktieren können.

Also welchen VPN soll man hier wählen? Es wird schwierig sein hier die Unterschiede zu machen. Allerdings muss man sagen, dass Ersterer mehrere Optionen hinsichtlich des Kundenservice anbietet. Auch wenn die anderen eine längere Zeit zum Reagieren beanspruchen. Über den Online-Chat bekommt man sehr schnelle und kompetente Antworten.

So kann in diesem Punkt ihre Entscheidung nur auf den Provider aus Panama fallen, wenn wir die verschiedenen Punkte in unserem Vergleich in Betracht ziehen.

Fazit

Auch wenn es bei diese Duell zwischen NordVPN vs. PrivateVPN einen engen Kampf um den ersten Platz gibt, so ist es nicht so schwierig, in diesem Vergleich einen Sieger zu küren.

NordVPN ist eine hervorragende Option für Internetnutzer, die auf der Suche nach einem Abonnement für einen langen Zeitraum und mit einer guten Geschwindigkeit sind. Er bietet Ihnen ein sehr hohes Maß an Sicherheit und eine intuitive Benutzeroberfläche. Der Provider des Virtuellen Privaten Netzwerks PrivateVPN ist auch qualitativ hochwertig, einfach zu benutzen und hat verschiedene Optionen von Protokollen und Verschlüsselungen.

Auch wenn die Unterschiede nicht riesig sind, so gibt es dennoch einen Grund, warum Ersterer in unserem allgemeinen Vergleich Platz 3 und Zweiterer Platz 7 einnimmt. Daher möchten wir es Ihnen empfehlen, sich für den Ersteren mit seinen qualitativ hochwertigen Leistungen, seiner höheren Serveranzahl und seiner besseren Abeckung zu entscheiden.

Sieger des Duells: NordVPN

Check Also

Vergleich NordVPN und Windscribe in 2022: Welches VPN soll man wählen?

NordVPN und Windscribe sind im Bereich der Virtual Private Network zwei gängige Provider. Wenn Sie …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.