Ein Vergleich von CyberGhost und PrivateVPN in 2022

Sie möchten einen VPN-Provider wählen und zögern zwischen CyberGhost oder PrivateVPN? Welches soll man wählen? Dieser Vergleich wird Ihnen dabei helfen Klarheit zu bekommen, welcher der beste Provider eines Virtuellen Privaten Netzwerks ist. Beide gehören auf dem Markt zu den bekanntesten Anbietern. Aber es ist ganz normal, dass Sie hinsichtlich des einen oder anderen noch Zweifel haben. Sehen wir uns hier also die einzelnen Kriterien ganz genau an. Wer kann insgesamt überzeugen?

CyberGhost-VS-PrivateVPN

Wir möchten Sie dazu einladen, sich hier die verschiedenen Charakteristika des Vergleichs CyberGhost vs. PrivateVPN anzusehen, die wir in diesem Artikel herausgearbeitet haben.

CyberGhost vs. PrivateVPN: die Auswahlkriterien

In diesem Duell ist es vielleicht schwierig festzulegen, welcher für Sie der bessere ist. Bis jetzt, denn wir werden hier zahlreiche Punkte ansehen die Ihnen zeigen, wer wo besser abschneidet.

Sie müssen eine Wahl treffen und diese sollte auf den Kriterien basieren, die für die Provider der Virtual Private Network vordefiniert sind.

Um Ihnen dabei zu helfen, für welchen Provider Sie sich entscheiden sollten, haben wir zahlreiche Kriterien analysiert. Entdecken Sie diese hier im Artikel.

Sicherheit

Bevor man sich für einen VPN-Provider entscheidet muss man sich vor allem über das Maß an Sicherheit informieren. Die Sicherheit ist ein Kriterium, das von der Art der verwendeten Verschlüsselung und der angebotenen Protokolle abhängt.

Der rumänische Provider CyberGhost verwendet eine AES 256 Bits-Verschlüsselung, aber sein Rivale in diesem Duell macht es mit seiner 2048 Bits mit AES 256 Verschlüsselung noch besser. Ersterer verwendet außerdem mehrere VPN-Protokolle, darunter OpenVPN, L2TP/IPsec und PPTP.

Was den schwedischen Provider PrivateVPN angeht, so ist die Auswahl seiner Verbindungsprotokolle größer: OpenVPN, PPTP, L2TP, IKEv2 und IPSec. In der Tat ist IKEv2 oder Key Exchange (Version 2) eine Art eines geschützten Tunnels, der es Ihnen ermöglicht, in vollkommener Anonymität im Internet zu surfen und gleichzeitig die geographischen Blockierungen zu umgehen.

CyberGhost entdecken

Im Allgemeinen wird oft automatisch das Protokoll OpenVPN verwendet, wenn Sie ein Virtuelles Privates Netzwerk verwenden. Es handelt sich bei diesem um ein Basis-Protokoll im Internet, das also auch von beiden gestellt wird. Allerdings ist die Anzahl der Protokolle bei Zweiterem höher, während der Erste ihnen einen Schutz gegen WebRTC IPv6-Leaks zur Verfügung stellt.

Mit seinen verschiedenen Sicherheitsfunktionen können Sie Ihre persönlichen Daten, Ihre Transaktionen und Ihre Online-Aktivitäten von Spionage effizient schützen.

Im Allgemeinen kann man sagen, dass CyberGhost hier die Nase etwas vorne hat.

CyberGhost und PrivateVPN: die Geschwindigkeit

Wenn Sie in maximalem Umfang vom Internet profitieren möchten, unabhängig davon um welchen Ort es geht, dann muss die Zeit des Versandes einer Anfrage und die Antwortzeit sehr gering sein. Wer bietet also die bessere Geschwindigkeit?

Der rumänische Provider ist dafür bekannt, seine Verbindungsgeschwindigkeit nicht einzuschränken, ganz egal wo Sie sich befinden. Ob es ums Streaming von Netflix US geht, das ist also in jedem Fall dank der neuen umgesetzten Infrastrukturen in zahlreichen Ländern möglich.

Wenn Sie große Dateien in P2P herunterladen möchten, dann müssen Sie sich über Beschränkungen keine Sorgen mehr machen. Ihre Geschwindigkeit ist konstant und Ihre Verbindung ist vollkommen geschützt. Auf dem Markt ist er direkt hinter dem schnellsten VPN allgemein (ExpressVPN) die Nummer 2, seine Leistungen sind also hervorragend.

Für ihre Online-Einkäufe gehen Sie nicht mehr das Risiko ein, dass Ihnen ihre Bankdaten, Ihre Identität oder Ihre persönlichen Daten gestohlen werden.

Auch  der schwedische Provider ist gut, was die Bandbreite angeht. Auch wenn man einen kleinen Verlust an Geschwindigkeit bei den dafür vorgesehenen Tests verzeichnen konnte, so sind diese Verringerungen zu vernachlässigen. Mit rund 10 % sind sie aber weitaus höher als bei seinem Konkurrenten.

Denn in der Tat ist es so, dass wenn Sie sich mit einem Virtuellen Privaten Netzwerk verbinden, ihre Verbindungsgeschwindigkeit leicht reduziert wird, aber diese Verringerung ist so gering, dass Sie sie nicht bemerken werden.

Was diesen wichtigen Punkt angeht können Sie ihre Wahl also durchführen, denn diese kann nur auf CyberGhost fallen. Der Grund hierfür beruht auf „materiellen“ Gesichtspunkten, ein weiteres Kriterium, von dem wir später noch sprechen werden.

Anzahl der simultanen Verbindungen

Im Großteil der Fälle bieten die Provider eines Virtual Private Network simultane Verbindungen. Diese ermöglicht es Ihnen, von einem vollständigen Schutz auf mehreren Geräten zu profitieren.

Wir möchten Ihnen hier direkt sagen, dass der VPN-Provider mit rumänischem Ursprung auch hier das Rennen für sich entscheidet, da man bei ihm 7 Geräte simultan verbinden kann. Sie können ihr Abonnement also mit Ihrer Familie oder Ihren Freunden teilen, damit diese auch von einem geschützten Surfen profitieren können, das vollkommen zuverlässig ist.

PrivateVPN hat hier im Vergleich zu anderen Providern mit seiner simultanen Verbindung von bis zu 6 Geräten ein sehr gutes Angebot. Und auch wenn der Unterschied minimal ist, so macht ein Gerät mehr oder weniger doch einen Unterschied aus.

Es ist klar, dass in diesem Teil unseres Duells von wieder Ersterer den Sieg davon trägt.

CyberGhost und PrivateVPN: die Preisgestaltung

Was diesen Punkt angeht so werden wir von der Kapazität sprechen, die Ihnen die VPN-Dienste anbieten können. In den meisten Fällen bieten Provider eines Virtuellen Privaten Netzwerks 3 oder 4 Arten von Tarifen an, die Ihnen oftmals unglaubliche Angebote ermöglichen.

Ersterer hat sehr interessante Angebote, die sich von dem Provider mit seinem Standort in Schweden unterscheiden.

CyberGhost:

  • 1-monatiges Abonnement für 12,99 €
  • 1-jähriges Abonnement für 5,99 € im Monat
  • 2-jähriges Abonnement für 3,69 € im Monat
  • 3-jähriges Abonnement für 2,64 € im Monat, mit 2 zusätzlichen kostenlosen Monaten

PrivateVPN:

  • 1-monatiges Abonnement für 7,12 $
  • 3-monatiges Abonnement für 4,20 $ im Monat
  • 1-jähriges Abonnement für 2,88 $ im Monat, mit 3 zusätzlichen kostenlosenen Monaten

Anonym surfen mit CyberGhost

Welcher der beiden ist hinsichtlich der Preisgestaltung interessanter? Die kurzfristigen Abonnements sind bei dem zweiten Anbieter günstiger. Allerdings wird es bei dem 3-jährigen Abonnement bei Ersterem ein klein wenig günstiger. Der Preisunterschied ist hier minimal, allerdings muss man sagen, dass CyberGhost hier das bessere Preis-Leistungs-Verhältnis bieten kann, da seine Leistungen besser sind.

Anzahl an Servern und abgedeckten Ländern

CyberGhost4

Wir haben ein bisschen weiter oben die Bedeutung der Geschwindigkeit und den Punkt erwähnt, dass der rumänische Provider in diesem Duell der Sieger ist. In diesem Duell ist dieser Punkt ausschlaggebend und hängt vollkommen von dem von den jeweiligen Providern zur Verfügung gestellten „Material“ ab.

Der erste Anbieter verfügt über rund 6.000 Server, die über 89 Länder verteilt sind. Der schwedische Provider hat was das angeht nur 100 Server zur Verfügung, die 56 Länder abdecken. Der Unterschied ist hier also wirklich eklatant, diese Kategorie fällt also eindeutig aus. Es ist auch interessant, dass CyberGhost bei der Serveranzahl derzeit die Nummer 1 auf dem Markt ist.

Geräte und unterstützte Plattformen

Die Entwicklung der VPN-Anwendungen der Provider der Virtuellen Privaten Netzwerke deckt üblicherweise alle existierenden Plattformen ab. Wir werden hier also sehen, wer eine Multi-Kompatibilität aufweisen kann.

Der rumänische Provider hat ein ganzes Sortiment an Kompatibilitäten, vor allem wenn man sich die meist genutzten Plattformen wie Windows, MacOS oder iOS ansieht. Er deckt auch Linux ab, was allerdings eine manuelle Konfiguration erfordert, bevor Sie einen der Server benutzen können.

Der schwedische Provider bietet auch eine Anwendung an, die auf verschiedenen Plattformen und Geräten funktioniert: Windows, MacOS, Android, iOS und Linux. Aber egal ob es um CyberGhost oder PrivateVPN geht, beide sind mit einem Heimrouter kompatibel.

Zusammenfassend kann man sagen, dass beide einige Optionen anbieten, die gleichwertig sind und dass es daher schwierig ist zu sagen, welcher in diesem Punkt der Gewinner ist.

Garantierte Sicherheit mit CyberGhost

No Log-Politik

Es trifft für jeden VPN-Client zu, dass ein Provider eines Virtuellen Privaten Netzwerks eine strikte Politik hinsichtlich der Vertraulichkeit haben muss und daher eine „No Log-Politik“ nötig ist. Das heißt, absolut keine Verbindungsverläufe und persönlichen Daten werden aufbewahrt.

Egal ob es sich um CyberGhost oder PrivateVPN handelt, beide Anbieter sind was ihre Sicherheit im Internet angeht sehr rigoros. Weder Spione der Regierung noch Internetprovider können ihre Aktivitäten zu Ihnen zurückverfolgen und Sie mit den Daten Ihrer Online-Aktivitäten identifizieren. Beide sind in diesem Punkt also sehr überzeugend.

Kundenservice

Die Hilfestellung ist ein Schlüsselelement für Unternehmen, die Dienste zur Verfügung stellen. Wenn Sie keine Fremdsprachen beherrschen, dann wird CyberGhost Ihre erste Wahl sein, da er der einzige Provider ist, der einen deutschsprachigen Kundenservice anbietet. Dieser bietet auch die englische und französische Sprache an. Außerdem ist er 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche das ganze Jahr über per E-Mail oder über einen direkten Chat erreichbar.

In diesem Vergleich vstellt Zweiterer auch eine rund um die Uhr erreichbare Hilfestellung zur Verfügung. Allerdings gibt es zwar eine deutsche Übersetzung der offiziellen Webseite des Providers, der Kundenservice ist im Gegensatz dazu aber komplett auf Englisch.

Zusammengefasst kann man sagen, dass Sie bei CyberGhost einen etwas effizienteren Kundenservice bekommen, der Ihnen auf jede Ihrer Frage eine schnelle Antwort bieten kann.

Fazit

Kommen wir hier also zum Fazit. Was wir hinsichtlich der Kriterien zur Auswahl dieser beiden Provider herausgearbeitet haben werden Sie bemerkt haben, dass der erste Anbieter die meisten Siege davon tragen kann.

Sieger des Duells: CyberGhost

Was die Preisgestaltung angeht, so ist der schwedische Anbieter attraktiver, wenn es sich um Abonnements von kurzer Laufzeit handelt.

Allerdings ist der rumänische Provider sehr interessant was Abonnements über lange Zeiträume angeht und er ist ohne eine große Überraschung der Anbieter, mit dem besten Preis-Leistungs-Verhältnis. Außerdem ist die Anzahl seiner Server und die Abdeckung der Länder besser, hierbei handelt es sich um Gesichtspunkte die man wenn man von einem Virtual Private Network spricht, nicht vergessen sollte.

Sie haben es also direkt erraten. Was dieses Duell von CyberGhost vs. PrivateVPN angeht, ist der Erste in allen Punkten die bessere Wahl. Daher ist er in unserem allgemeine Vergleich der besten Provider auch ganz oben.

Check Also

Vergleich NordVPN und Windscribe in 2022: Welches VPN soll man wählen?

NordVPN und Windscribe sind im Bereich der Virtual Private Network zwei gängige Provider. Wenn Sie …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.